Puerto Escondido 23. – 26.12.2001 (29’900 km)

Puerto Escondido

Nach einer langen, kurvenreichen und äusserst heissen Fahrt von Acapulco her erreichten wir das früher einmal kleine Fischerdörfchen Puerto Escondido. Kurz vor dem Einnachten fanden wir dann auch einen Campingplatz direkt am Meer. Eine erfrischende Dusche und ab ging’s ins Nachtleben. Hubis Geduld wurde zwischendurch aufs Doppelte strapaziert, zwei Frauen brauchen halt eben etwas mehr Zeit, der Mann tröstet sich in der Zwischenzeit mit einem kühlen Bier. Wir genossen die mit Bars, Restaurants und Kleiderläden gesäumte Flanierzone und Caro kaufte schon einmal – unter den wachsamen Augen ihrer Schwester – kräftig ein. Das Weihnachtsfest feierten wir gemütlich unter Palmen, bei einem feinen Essen und leckeren Drinks (ausser Bibi, die Arme, frönte einem heissen Tee … Hust, Sniff).
Nach 3 Tagen Hitze machten wir uns auf den Weg über Juchitan in die kühlen Berge von Chiapas, damit Caro auch etwas Kultur mitbekommt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.