Immer noch am Strand 5. – 8.12.2001 (28’000 km)

Strandleben III

In Puerto Vallarta genossen wir das Flanieren am und amüsierten uns an den lustigen Figuren, die den säumten. Abends schwelgten wir in den lokalen Spezialitäten, denn zum Kochen war es viel zu heiss.
Bisher hatten wir immer Glück, weil die Weihnachtssaison noch nicht begonnen hat, so ist es ein leichtes Unterfangen, einen Platz für die Nacht zu finden. Und manchmal sind wir dann sogar die ersten Gäste im frisch geöffneten Restaurant. Sonst laufen die Arbeiten hier auf Hochtouren – soweit dass bei 30° möglich ist – Dächer werden neu gedeckt und Wände mit Farbe übertüncht.

Fortsetzung folgt…

Margarita Testbericht…

Hier haben wir leider etwas versagt. Die ersten zwei, drei Margaritas und die zugehörigen Bars konnten wir noch ganz gut auseinander halten. Danach die aber schon an. Zume einen mussten wir schon am Nachmittag, also gleich nach dem Frühstück, mit Testen beginnen, um all die abzuklappern. Erschwerend dazu kam, dass Nachmittags immer Happy-Hour, also 2 für 1 war.
Zum Andern war abgemacht, dass Bibi sich die Preise und Drinkmenge und die Qualität unter die Lupe nimmt und sich zusätzlich die schon besuchten Lokale merkt.
Wie gesagt, schon kurz darauf fingen die Probleme an: Bibi fand Hubi sei der Grösste, er wiederum fand sie sei 1a, bald darauf besuchte die ihren Preisch und das Lokal war , na du weisch schon, nicht intereschant. Und eigentlisch wasch Ganze, Hicks, isch hab liber Piña Colada und bald darauf wachten wir morgens mit einer Katze auf.

Wir werden aber nicht aufgeben, keine Kosten und Mühen scheuen, ja sogar unsere Gesundheit aufs Spiel setzen und weiterhin versuchen, einen vernünftigen Margarita-Testbericht herauszugeben.

Der erste Rang gehört im Moment der Sunset-Bar in Barra de Navidad, Jalisco (siehe 2. Foto v.l., Reihe 2).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.